Spaziergang zu den Wildschweinen im Forstenrieder Park

Datum: 29.01.2022
Ort: Forstenrieder Alle 309 / Eingang zum Wildpark Forstenried
Vereinsveranstaltungen

Der Forstenrieder Park war einst das Jagdrevier des Bayerischen Königshauses und Schauplatz zahlreicher feudaler Veranstaltungen. Seine Geschichte als Wildpark prägt daher noch heute den Wald, sei es durch die großzügigen Eichenalleen, die stellenweise den Park durchziehen oder freilaufendes Wild – vorzugsweise Wildschweine -, die hier zu beobachten sind. Mit 3.900 Hektar ist die Waldfläche der Staatsforstreviere direkt am südlichen Stadtrand von München riesig.
Das Schöne: Der Forstenrieder Park ist so groß, dass sich die Besucher verteilen.
Wir starten beim Wildpark, nehmen einige andere sehenswerte schöne Stellen mit und enden auch wieder hier.
Wann: Samstag, 29.1.2022
um 14:30 Uhr
Treffpunkt: Forstenrieder Alle 309 / Eingang zum Wildpark Forstenried

Von der Bushaltestelle „Forstenrieder Park,“ Bus 132, 6 min zu Fuß stadtauswärts in Fahrtrichtung.

Mit dem Auto gibt es den Wanderparkplatz in gleicher Höhe der Forstenrieder Allee 309.

Für eventuelle anschließende Einkehr bietet sich das griechische Lokal „Poseidon“ an, das samstags ab 17 Uhr geöffnet hat. http://www.poseidon-forstenried.de/ Hierfür ist von unserer Seite allerdings nichts geplant, das bleibt jedem selbst überlassen.
Anmeldung bitte unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de

Wir freuen uns über pünktliches Erscheinen. Der Bus kommt um 14:21 Uhr an.

Bitte richtet euch nach den Coronaregeln, die aktuell für uns im Rahmen unseres Hygieneschutzmaßnahmenkonzeptes gelten. Wir treffen uns nach den 3G-Regeln. Ein zusätzlicher Test ist wegen des Aufenthalts draußen nicht notwendig. Bei Fragen wendet euch bitte an uns.