Aktuelles & Termine

Alle Veranstaltungen finden unter den aktuell geltenden Infektionsschutzmaßnahmen unter Einhaltung der gültigen Corona-Regeln statt. Solltet ihr Fragen dazu haben zögert bitte nicht uns zu kontaktieren.

Sämtliche Vereinsveranstaltungen dürfen sowohl von Vereinsmitgliedern als auch Interessenten besucht werden. Es sei denn, es steht ausnahmsweise geschrieben, dass es nur Vereinsmitgliedern vorbehalten ist.

Wir sind der Ansicht, dass es besser ist, wenn wir uns erst einmal gegenseitig kennenlernen. Dazu bietet sich das Schnuppertreffen an, das einmal monatlich stattfindet. Weiterhin bieten wir Gruppentreffen an, die online als „Flüsterstunde“ zum Austausch über ein bestimmtes Thema einladen. Dasselbe gilt für Vorträge und Workshops, die – wenn es machbar ist – für Mitglieder zu vergünstigten Konditionen angeboten werden.

Wenn es sich in unserer Runde stimmig anfühlt, freuen wir uns über die Entscheidung, die Arbeit unseres Verein auch durch eine Mitgliedschaft wertzuschätzen.

Auch Vereinsmitglieder haben die Möglichkeit hier ihre eigenen Termine zu posten, die mit dem Thema Hochsensibilität zu tun haben und in unser Konzept passen. Diese werden allerdings ausschließlich in eigener Verantwortung durchgeführt, es sei denn es ist etwas anderes vermerkt.

Einige Workshops und Vorträge stehen auch digital zur Verfügung. Bei Interesse bitte anfragen unter kontakt@muenchen-hochsensibel.de.

Bei Fragen erreicht ihr uns per Email kontakt@muenchen-hochsensibel.de oder telefonisch 0152 5873 5179 / auch per WhatsApp.

Euer Vorstand
Gesa und Daniel

Es gibt keine zukünftigen Events.

Vergangene Events

Die Welt zu Gast im Kranzberger Forst –Waldbaden intensiv

Datum: 23.07.2022
Uhrzeit: 14:00
Vereinsveranstaltungen
Pavillon_Zucker-Ahorn

Dieses Mal geht es mal wieder ins Umland. Auch die Wälder dort freuen sich auf unseren Besuch. Es geht in den „Weltwald“. Nordamerika, Asien, Europa – samt Mittelmeerregion – liegen uns zu Füßen.  Auf einer Fläche von rund hundert Hektar entsteht im Kranzberger Forst eine Sammlung von Bäumen aus aller Welt, das BayerischeLandesarboretum. Seit den ersten Pflanzungen 1987 sind heute bereits über 300 Baum- und Straucharten vertreten, mehr als doppelt so viel sollen es einmal sein. Ganz gleich, ob wir das Areal auf einem der Themenpfade erkunden, es bietet sich vom Treffpunkt aus der Thempfad „Nordamerika-Ost“ an, ob wir mit der Weltwald-App bestimmte Regionen oder Baumarten aufsuchen oder ob wir uns bei einem Spaziergang einfach treiben lassen: Dieser Wald ist ein Erlebnis.

Wann: Samstag, 23.7.22 14:00 Uhr

Dauer: wie es uns gefällt. Schätzungsweise zw. 2 – 3 Stunden.

Treffpunkt: Parkplatz P 2 (Eisweiher) / Info-Pavillon „Zuckerahorn“

Anmeldung erbeten unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de. Den Weltwald erreicht man mit dem Auto auf der Staatsstraße 2084 von Freising in Richtung Allershausen. Nach etwa 2,7 bzw. 3,0 km links abbiegen in den Kranzberger Forst. Hier gibt es die Parkplätze P 1 (Oberberghausen) und P 2 (Eisweiher), jeweils kurz nach dem Abzweig zum Wald. Unweit dieser Parkplätze findest du die Info-Pavillons „Tulpenbaum“ bzw. „Zucker-Ahorn“.

Link über Google Maps https://goo.gl/maps/sbbzdwCFnESaq9gd6 Für Radfahrer ist der Weltwald bequem auf dem ausgebauten Radweg Freising – Allershausen parallel zur Staatsstraße erreichbar. Öffentlich fährt hier sonntags leider gar kein Bus und samstags passt es von der Rückfahrt nicht. Es bieten sich eventuell Mitfahrgelegenheiten an. Hierfür gibt es eine vorübergehend gegründete Gruppe zum Austausch untereinander bei WhatsApp. Den Link erhaltet ihr bei der Anmeldung.

Gruppentreffen – Thema Hochsensibilität und Loslassen

Datum: 20.07.2022
Uhrzeit: 19:15 - 21:15
Ort: Studio 24, Auerfeldstr. 24, RGB, 81541 München
Vereinsveranstaltungen
woman-6104251_1920

Fällt es euch leicht, Dinge, Menschen oder Situationen loszulassen oder verhaftet ihr noch lange darin? Grundsätzlich verweilen wir Hochsensiblen noch eine Zeitlang, die subjektiv sehr variieren kann, in Geschehnissen. Oft denken wir immer wieder darüber nach, was wir wie hätten machen können.

Jedes Mal finden wir aufs Neue eine andere Möglichkeit, die noch besser wäre, während wir unser Hirn zermartern. Ab welchem Punkt gelingt es dir loszulassen und wie schaffst du das? Auch unter besonders Feinfühligen Menschen gibt es die „Sammler“, die sich ständig für Neues interessieren und Lektüre oder Sonstiges anschaffen. Bereits nach kurzer Zeit wird es weggelegt, weil wieder etwas Anderes sie lockt.

Wie oft mistest du aus oder überlegst dir, ob du diese Anschaffung wirklich brauchst? Beziehungen sollten harmonisch sein, denn der Hochsensible geht Konflikten lieber aus dem Weg. Welchen Ballast schleppst du hier unausgesprochen mit dir herum?

Wann vollziehst du eine Trennung wirklich durch und bist schlussendlich im Reinen mit dir? Loslassen befreit und macht Platz für Neues. Lasst uns gegenseitig Tipps geben, wie es in allen Bereich des Lebens eines Hochsensiblen möglich ist.

Wann: Mittwoch, 20.7.2022 um 19:15 – 21:15 Uhr
Wo: Studio 24, Auerfeldstr. 24, RGB, 81541 München
Anmeldung ist bitte notwendig unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de

Inwieweit beeinflusst unsere eigene Erziehung das Verhältnis zu unseren Kindern?Welche zusätzliche Herausforderung stellt die Hochsensibilität dar?

Datum: 17.07.2022
Uhrzeit: 15:00 - 18:00
Ort: Mohr Villa, Situlistraße 73-75, 80939 München
Vereinsveranstaltungen
family-1866868_1920

Dieser Workshop richtet sich an
– Eltern hochsensibler Kinder
– Alleinerziehende hochsensibler Kinder
– hochsensible Eltern
– hochsensible Alleinerziehende
– hochsensible Jugendliche
– nicht-hochsensible Jugendliche, Alleinerziehende und Eltern oder auch solche, die es werden wollen oder die einfach manches von ihrer eigenen Erziehung verstehen wollen. 

Wir untersuchen, wie Eltern ihre Kinder prägen und welchen Einfluss das Kind selbst hat, dieses Erbe zu übernehmen oder „sein eigenes Ding zu machen“. Alte Rollenmuster aufdecken.

Welche Rolle spielt der Trend der autoritären Erziehung bzw. die Gesellschaft?

Gelebte Hochsensibilität von klein auf oder unterdrückte Empfindungen, weil die Feinfühligkeit erst später entdeckt wird. Welche Auswirkungen hat das auf die Entwicklung des Kindes?

Eltern sind die ersten Vorbilder. Was leben sie den Kindern vor? Wie eng ist die Bindung zu Alleinerziehenden?

Wie baue ich eine liebevolle Beziehung zu meinem (hochsensiblen) Kind auf?

Welche „Eigenheiten“ sollte ich beachten, welche besonderen Bedürfnisse haben Hochsensible? (Unter die Lupe genommen werden die Herausforderungen der Kinder, ebenso wie das Zusammenleben mit den Eltern / Alleinerziehenden. Strategien für den Alltag.)

Ein Leben mit Gefühlen und besonders ausgeprägten Sinnen – wie lehre ich das meinem Kind?

Wann: Sonntag, 17.7.2022 15 – 18 Uhr
Wo: Mohr Villa, Situlistraße 73-75, 80939 München

U6 bis Freimann (Richtung Garching-Forschungszentrum / Haltestelle Fröttmaning, 12 min. vom Marienplatz), 7 Min. Fußweg mit Mohr-Villa Beschilderung
Parkplatz im Hof

Kosten: 25 € für Vereinsmitglieder, 35 € für alle anderen Teilnehmer (Studenten und Auszubildende zahlen den rabattierten Preis)

Für Interessenten, die terminlich wegen Urlaub verhindert sind, wird es eine digitale Version des Workshops geben, so dass Sie sich diesen jederzeit in Ruhe zu Hause ansehen können.

Anmeldung bitte unter kontakt@gesaslebensschmiede.de Diese Veranstaltung liegt in der alleinigen Verantwortung von Gesa Grünewald.

Spaziergang von Pasing nach Obermenzing in den Biergarten Fasanerie

Datum: 25.06.2022
Uhrzeit: 14:00
Vereinsveranstaltungen
Schlosspark_Nymphenburg_Pagodenburger_Tal-2

Datum: Samstag, 25.6.2022 um 14 Uhr Treffpunkt: Pasing Bahnhof Nordseite, Eisdiele Buongiorno, August-Exter-Straße 3  Als Treffpunkt haben wir uns die Eisdiele Buongiorno (August-Exter-Straße 3) ausgesucht. Mit oder ohne Eis geht es dann von dort an der Pasinger Fabrik vorbei zum Nymphenburger Kanal. Dem Kanal folgen wir bis in den Nymphenburger Schlosspark. Von dort geht es am Hartmannshofer Bächle bis zum Biergarten Fasanerie, wo wir die Wanderung ausklingen lassen können.

Geplant sind für den Weg mit Pausen 2,5 bis 3 Stunden.
Rückwegmöglichkeiten: Bus 164/165 ab Untermenzinger Str., Trambahn 17 ab Amalienburgstr. Wem dieser Spaziergang bekannt vorkommt, dem sei gesagt, dass unser Vereinsmitglied Martin genau vor einem Jahr (mit Einstieg in den Verein) erstmalig für uns diesen wunderbaren Ausflug organisiert hat. Wir dürfen jetzt bei dieser Gelegenheit mit ihm Jubiläum feiern.

Bitte meldet Euch für den Spaziergang unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de .

Workshop
Entfaltung meines feinfühligen Potenzials und Stärkung meiner Ressourcen

Datum: 17.06.2022
Uhrzeit: 19:00 - 21:00
Ort: Mohr Villa, Situlistraße 73-75, 80939 München
Vereinsveranstaltungen
lightbulb-gdb842da1d_1920

Welchen Mehrwert kann mir meine Hochsensibilität bieten? Was steckt in mir und wie kann ich meine Fähigkeiten nutzen? Wir kann ich mein Potenzial erkennen und erfolgreich im beruflichen und privaten Bereich umsetzen? Bin ich „gut genug“ für diese Welt oder bin ich „zu gut“ und verkannt? Bin ich in der Lage all mein Potenzial voll auszuschöpfen bzw. worauf sollte ich dabei achten? Welche Ressourcen stehen mir speziell als hochsensitiver Mensch zur Verfügung?
Wie kann ich mich energetisch stärken?

Welches sind die Warnsignale, bevor ich zu erschöpft bin? Meine ich nichts dauerhaft auf die Reihe zu kriegen, oder steckt hinter der ständigen Suche nach neuer Herausforderung vielleicht etwas anderes? Gibt es für mich Wege, die ich bislang nicht in der Schule und meiner konventionellen Ausbildung beigebracht bekommen habe? In diesem Workshop wird unter die Lupe genommen, wie speziell Hochsensible ihre besonderen Fähigkeiten finden und sie sich zunutze machen können.
Der Alltag für feinfühlige Menschen kann zur Belastung werden. Der richtige Umgang mit den eigenen Ressourcen bestimmt die Kraft des Auslebens der außergewöhnlich ausgeprägten Sinne. Jeder kann für sich das passende „Werkzeug“ erarbeiten, mit dem er / sie sich wohl fühlt und das somit zum Erfolg führen kann.
Wann: Freitag, 17.6.22 um 19 – 21 Uhr
Wo: Mohr Villa, Situlistraße 73-75, 80939 München

U6 bis Freimann (Richtung Garching-Forschungszentrum / Haltestelle Fröttmaning, 12 min. vom Marienplatz), 7 Min. Fußweg mit Mohr-Villa Beschilderung
Parkplatz im Hof
Kosten: 18 € für Vereinsmitglieder, 23 € für alle anderen Teilnehmer (Studenten und Auszubildende zahlen den rabattierten Preis). Anmeldung bitte unter kontakt@gesaslebensschmiede.de Diese Veranstaltung liegt in der alleinigen Verantwortung von Gesa Grünewald.

Gruppentreffen der besonderen Art – Fragestunde mit der Journalistin Sandra Limoncini vom Bayerischen Rundfunk für eine Reportage über Hochsensibilität

Datum: 15.06.2022
Uhrzeit: 19:15 - 21:30
Ort: Studio 24, Auerfeldstr. 24, RGB, 81541 München
Vereinsveranstaltungen
prairie-dog-g124e90572_1920

Die Gelegenheit für uns das Thema Hochsensibilität von allen Seiten beleuchtet der Öffentlichkeit näher zu bringen, Sandra Limoncini freut sich uns in der Gruppe und bei Bedarf auch einzeln Fragen stellen zu dürfen. Sie möchte gerne einige Hochsensible kennenlernen, damit sie das Thema mit allen Fakten darstellen kann. Im September wird es einen Beitrag in Bayern 2 im Rahmen des „Notizbuches“ (Hörfunk) geben. Ganz seriös wird uns die unschätzbare Chance gegeben, sich hier mit einzubringen. Eine halbe Stunde lang widmet sich das ausgestrahlte Feature diesem Thema. Wer mit einer Veröffentlichung einverstanden ist und mitmachen möchte, kann sich gerne zum Gruppentreffen anmelden. Sofern der Beitrag nach Absprache gesendet wird, kann dies anonym oder auch nur mit Nennung des Vornamens geschehen. Alles ist freiwillig.

Dennoch würde es uns als Verein sehr freuen, wenn sich ein individueller Kreis an Hochsensiblen finden lässt, der mehrere Facetten der gelebten Hochsensibilität widerspiegelt. Es gibt keinen Grund nervös zu sein. Jeder darf bzw. soll wie sonst beim Treffen auch, voll und ganz er / sie selbst sein. Es geht auch nicht darum, mit Wissen zu bestehen, sondern seine eigenen Erfahrungen mitzuteilen. Das Schöne an der Gruppe ist, dass immer einer dabei ist, der eine Antwort parat hat, falls die anderen schweigen sollten.
Wann: Mittwoch, 15.6.22 um 19:15 Uhr
Wo: Studio 24, Auerfeldstr. 24, RGB, 81541 München
Anmeldung ist notwendig unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de

Spaziergang am Eisbach entlang

Datum: 28.05.2022
Error: please reset time.
Vereinsveranstaltungen
eisbach-293792_1920

Martin spaziert mit uns wieder im Wonnemonat Mai. Es geht am Eisbach entlang. Einige bekannte Eckpunkte werden ebenso besucht, wie auch der oft unbekannte Verlauf. Wann: Samstag, 28.5.22 Es gibt zwei Treffpunktmöglichkeiten, deshalb ist eure Pünktlichkeit gefragt, damit die Zeiten für alle eingehalten werden können. Bitte gebt bei Anmeldung bekannt, wo ihr hinkommt.
Start Nr. 1: um 14:00  Uhr Treffpunkt beim Brunnen am Professor-Huber-Platzhttps://goo.gl/maps/3Ep5EXAnfWuWqYnS9 (U3 Universität) oder Start Nr. 2: um 14:30 Uhr auf der Brücke über dem Schwabinger Bach https://goo.gl/maps/5dz2PhhmpCaya9eV8 (Bus 100 oder Tram 16 Nationalmuseum/Haus der Kunst)

Anmeldung ist notwendig bitte unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Jin Shin Jyutsu – Wie helfe ich mir selbst?

Datum: 18.05.2022
Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Ort: Ort: Studio 24, Auerfeldstr. 24, Rückgebäude, 81541 München
Vereinsveranstaltungen
Britta_JinShinJ

Datum: Mi, 18.05.2022

Uhrzeit: 19:30 -21:00

Ort: Studio 24, Auerfeldstr. 24, Rückgebäude, 81541 München

Am Mittwoch, den 18. Mai, biete ich wieder einen Jin Shin Jyutsu Abend an. Jin Shin Jyutsu ist eine Form der Energiearbeit, die wir auch bei uns selber anwenden können. Sie hilft uns Körper, Geist und Seele in Harmonie zu bringen.

Thema des Abends sind dieses Mal die Leber- und Gallenblasenenergie. Der Leber und der Gallenblase ist der Mittelfinger zugeordnet. Mit dem Mittelfinger können wir unsere Wut harmonisieren. Der Leberstrom hilft der Hüfte, Schluckbeschwerden u.a. Der Gallenblasenstrom ist gut bei Ischiasbeschwerden, Gallensteinen, Migräne…

Gerne gehe ich auch auf Projekte (im Jin Shin Jyutsu gibt es keine Probleme, sondern nur Projekte) der Teilnehmer ein, wenn mir diese per E-Mail vorab zugeschickt werden.

Wichtig: bequeme Kleidung, Socken, ein Kissen, eine Decke, sowie bei Bedarf eine Matte (wir können im Sitzen, oder auch im Liegen strömen).

Anmeldung zum Abend bis zum 26.04. unter britta.jsj@gmx.de

Mindestteilnehmerzahl: 3

Unkostenbeitrag: Mitglieder 15 Euro, für Nichtmitglieder 18 Euro.

Vielen Dank und liebe Grüße

Britta

Workshop „Die Essenz des Lebens“, Teil 1 – 3 Freiheit

Datum: 12.05.2022
Uhrzeit: 19:00 - 20:30
Ort: Online
Vereinsveranstaltungen
woman-591576_1920

Freiheit bedeutet, nicht eingesperrt zu sein, in ein Korsett von uns selbst auferlegten Zwängen.
Frei zu sein bedeutet, unvoreingenommen zu sein wie ein Kind, die offene Lebenseinstellung, im Augenblick zu leben.
Frei zu sein bedeutet, im Frieden mit dir selbst und der Welt um dich herum zu leben.
Freiheit bedeutet, Raum zu geben und Raum zu nehmen.
Freiheit beinhaltet Toleranz.
Sich frei zu fühlen bedeutet, ebenso frei all seine feinfühligen Sinne zu spüren und zu nutzen, ohne Wenn und Aber.
Einzigartig sind wir auf diese Welt gekommen und genauso einzigartig dürfen wir sie wieder verlassen.
Wir legen in diesem Workshop das Augenmerk auf das Dazwischen, unser Leben. Viel zu kurz, um nicht allumfassend, schöpferisch frei genutzt zu werden.
Freiheit ist ein Menschheitstraum, den der Mensch sich selbst oft verwehrt, ohne es zu merken.
Wie können wir wirklich frei leben, ohne in ein Extrem zu fallen?
Was bedeutet Freiheit für dich?

Bereits kleine Veränderungen können im Alltag bewirken, dass du dich dir näher und freier fühlst.
Mit genauer Betrachtungsweise auf dein Leben werden wir Möglichkeiten erarbeiten, wie du dein Freiheitsgefühl (zurück)erlangst, wie du in deine Mitte kommst und deine Individualität dein Handeln prägt.
Wann: Donnerstag, 12.5.22
19:00 – 20:30 Uhr
Online über Zoom
Kosten: 10 € für Vereinsmitglieder, 15 € für alle anderen Teilnehmer
Anmeldung bitte unter kontakt@gesaslebensschmiede.de

Verantwortlich für diesen Workshop ist Gesa Grünewald.
Jeder einzelne Teil dieser Workshopreihe kann als Aufzeichnung incl. PDF erworben werden, um ihn sich jederzeit anzusehen.

Gruppentreffen im Mai – Hochsensibilität in der Liebe

Datum: 11.05.2022
Uhrzeit: 19:15 - 21:15
Ort: Studio 24, Auerfeldstr. 24, Rückgebäude, 81541 München
Vereinsveranstaltungen
Liebe

Hochsensible empfinden intensiver, im Positiven wie auch im Negativen, in vielerlei Hinsicht.

Wie äußert sich das in einer Beziehung?
Passen besser zwei hochsensible Partner zusammen oder bewährt sich der Satz mit der Anziehung des Gegensätzlichen?
Wie belastend sind eure Überreizungen in der Partnerschaft?
Wie mitreißend seid ihr in eurem Überschwang?
Wie ehrlich liebt ihr? Nehmt ihr euch zurück oder lebt ihr eure Emotionen vollkommen aus?Sei ihr gleich Feuer und Flamme oder reguliert ihr euch mit dem Verstand?
Empfindet ihr eure Partnerschaft als ausgewogenes Geben und Nehmen, oder besser gesagt: Gibt es ein ausgeglichenes Gleichgewicht für den Hochsensiblen?
Verlieben sich Hochsensible schneller oder zögern sie eher?
Wie kontaktfreudig sind Hochsensible?
Welche Eigenschaften kommen dem Hochsensiblen in der Liebe zugute?
Inwiefern beeinflusst dich deine Hochsensibilität in der Liebe zu deiner Familie, Kindern, Tieren und Mutter Erde.

Welche Erfahrungen habt ihr bereits gemacht und welche Wunschvorstellungen schweben euch vor?
Im geschützten Raum wollen wir uns über dieses immerwährende und wundervolle Thema austauschen. Denn die Liebe allein ist wertfrei.

Wann: Mittwoch, 11.5.22
um 19:15 – 21:15 Uhr
Wo: Studio 24, Auerfeldstr. 24, Rückgebäude, 81541 München
Anmeldung ist bitte erforderlich unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de