Aktuelles & Termine

Alle Veranstaltungen finden unter den aktuell geltenden Infektionsschutzmaßnahmen statt

Sämtliche Vereinsveranstaltungen dürfen sowohl von Vereinsmitgliedern als auch Interessenten besucht werden. Es sei denn, es steht ausnahmsweise geschrieben, dass es nur Vereinsmitgliedern vorbehalten ist.

Wir sind der Ansicht, dass es besser ist, wenn wir uns erst einmal gegenseitig kennenlernen. Dazu bietet sich das Schnuppertreffen an, das einmal monatlich stattfindet. Weiterhin bieten wir Gruppentreffen an, die online als „Flüsterstunde“ zum Austausch über ein bestimmtes Thema einladen. Dasselbe gilt für Vorträge und Workshops, die – wenn es machbar ist – für Mitglieder zu vergünstigten Konditionen angeboten werden.

Wenn es sich in unserer Runde stimmig anfühlt, freuen wir uns über die Entscheidung, die Arbeit unseres Verein auch durch eine Mitgliedschaft wertzuschätzen.

Bei Fragen erreicht ihr uns per Email kontakt@muenchen-hochsensibel.de oder telefonisch 0152 5873 5179 / auch per WhatsApp.

Euer Vorstand
Britta, Gesa und Daniel

Spaziergang im Wald in Verbundenheit mit Kunst und Achtsamkeit

Datum: Juli 31, 2021

Uhrzeit: 14:00

Ort: Höglwörther Straße in die Inninger Straße

Vereinsveranstaltungen

SüdPart

Als Trio (Martin M., Saskia und Gesa) laden wir euch ein, diesem besonderen Spaziergang im südlichen Teil des Sendlinger Walds beizuwohnen.

„Die Langzeitvernissage beginnt, wenn die Besucher mit einer positiven Absicht zwischen die Bäume treten“, sagt Lore Gallitz, die Organisatorin von „Südpart“. Vierzehn Installationen im Sendlinger Wald laden dazu ein, gefunden zu werden. Für das ungeübte Auge ist das manchmal gar nicht so leicht, aber Hochsensible sind dafür prädestiniert. Wenn z. B. drei kunstvoll geschwungene Kugeln versteckt zwischen Ästen hängen oder der Besucher auf den „Zapfenfluss“ stößt, dann erkennt er den Wald selbst als das eigentliche Kunstwerk.

Macht euch mit uns gemeinsam auf die Suche und verbindet dies mit besonderen Achtsamkeitsübungen, angeleitet von Saskia, die uns bereits seit Kurzem durch ihre Meditationen für Hochsensible führt.

Wann: Samstag, 31.7.2021
um 14 Uhr
Treffpunkt: öffentliches WC im Südpark
Von der Höglwörther Straße in die Inninger Straße in den Südpark einbiegend gibt es nach ca. 300 m links ein öffentliches WC.

Öffentlich erreichbar mit dem Bus 132, Haltestelle „Südpark“ oder „Aichacher Straße“. Das ist relativ gleich entfernt. Oder den Bus 63, Haltestelle „Höglwörther Straße“, ist aber etwas weiter weg.
Direkt an der Höglwörther Straße (vor oder nach der Zielstattstraße, je nachdem von welcher Seite ihr kommt) gibt es den Südpark Parkplatz.

Anmeldung bitte zeitnah unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de

Wer möchte, kann sich gerne eine Brotzeit mitnehmen, die wir nachher gemeinsam (unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygieneschutzmaßnahmen) in der Wiese verspeisen. Ev. ist auch eine Sitzunterlage nicht verkehrt.

Wir freuen uns auf euch!

Schnuppertreffen

Datum: August 5, 2021

Uhrzeit: 20:00

Ort: SHZ – Selbsthilfezentrum München, Westendstr. 68, 80339 München - Raum G4

Vereinsveranstaltungen

csm_selbsthilfetag_98096dd72e

Jeder Hochsensible, der zum ersten Mal mit diesem Thema in Berührung kommt, hat eine Menge Fragen.

  • Bin ich wirklich hochsensibel?
  • Was mache ich jetzt mit dem Wissen, das ich mir angelesen habe?
  • Wie setze ich das um?
  • Mein Lebenspartner versteht mich nicht, was kann ich tun?
  • In der Arbeit ist die Geräuschkulisse so groß, deshalb kann ich mich nicht gut konzentrieren. Wie schaffe ich es, nicht ständig abgelenkt zu werden?
  • Wie kann ich mein besonderes Einfühlungsvermögen positiv anwenden?

Diese und viele andere Fragen werden im gegenseitigen Austausch besprochen.

Alles darf, nichts muss sein. Jeder, der möchte, darf sich gerne kurz vorstellen.
Anschließend ergeben sich die Gespräche, in denen sich so mancher automatisch wiedererkennt.

Auch du bist herzlich dazu eingeladen teilzunehmen.

Wir freuen uns auf dich und hoffen, auch du trägst dazu bei, dass wir auf diese Weise unsere Gespräche weiterleben lassen.

Die Teilnahme am Schnuppertreffen ist mit einer einmaligen Gebühr von 5€ verbunden. Wir bitten diese passend mitzubringen.

Anmeldung bitte unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de

Kräuterwanderung im Berchtesgadener Land

Datum: August 7, 2021

Uhrzeit: 07:00

Ort: München HbF

Vereinsveranstaltungen

Berchtesgadener Land

Kräuterwanderung in Form eines ganztägigen Ausflugs ins Berchtesgadener Land am Samstag, den 7. August.

Wir fahren gemeinsam mit dem Zug (Bayernticket kostet pro Person ca. 10 €, je nach Anzahl) vom Münchner Hauptbahnhof um 7 Uhr ab, sodass wir um 9:30 Uhr in Berchtesgaden ankommen. Der genaue Treffpunkt und Uhrzeit wird in der Bestätigungsemail bekanntgegeben.

Evi Hajek, Kräuterpädagogin aus Schönau am Königssee, führt uns durch die heimischen Kräuter. Wir spazieren ein Stück an der Ache entlang, um den Sulzbergkopf durch Wald und Wiesen und dabei werden wir die dortige schöne Kräuter-Welt kennenlernen. Evi Hajek begleite uns bis zum Gasthaus Kohlhiasl (Oberschönauer Str. 44 in Schönau a.K.). Dort können wir in einem wunderschönen Biergarten zu Mittag essen und danach durch die Schönau bis nach Unterstein spazieren, entweder unterwegs noch einen Kaffee zum Beispiel im Hotel-Cafe Hanauerlehen trinken oder im Gardierwerk beim Rathaus gute Luft tanken. Dann geht es mit dem Bus wieder zurück zum Bahnhof Berchtesgaden und mit dem Zug nach München. Voraussichtliche Abfahrtszeit 17:30 Uhr, sodass wir um 20 Uhr wieder in München sind.

Jeder Teilnehmern erhält im Nachgang von Evi Hajek per Email eine konkrete Beschreibung der Kräuter, die wir gesichtet haben.
Die Kosten für die Kräuterführung belaufen sich auf 15 € pro Person (zahlbar vor Ort). Alle weiteren Kosten für Verpflegung und die Öffentlichen sind selbst zu tragen.

Bitte teilt uns mit, wer von euch Interesse daran hat, damit wir planen und  euch auf dem Laufenden halten können. Laut Evi Hajek sollten die Wege, die wir gehen, bis dahin sicher wieder begehbar sein, sodass unsere Wanderung wie geplant stattfinden kann.

Bei Interesse bitte Email an anmeldung@muenchen-hochsensibel.de

Intuition, Achtsamkeit, Bewusstsein – Workshop

Datum: August 13, 2021

Uhrzeit: 19:15 - 21:15

Ort: Studio 24, Auerfeldstr. 24, 81541 München

Vereinsveranstaltungen

Bild Intuition

Diese Begriffe, und noch einige mehr, sind miteinander verbunden.

Intuition ist eine angeborene, mysteriöse, kraftvolle und subtile Fähigkeit, die jeder Mensch besitzt und entwickeln kann. Sie ist deine innere Stärke und wenn du mit ihr bewusst in Kontakt trittst, führt sie dich sofort in dein Urvertrauen und zu deiner eigenen Wahrhaftigkeit.

Allein deine Intention, zu diesem Workshop zu finden, macht dir bewusst, dass irgendein Teil in dir sich damit befassen möchte. Es ist deine Intuition, die dich geführt hat.

Was aber genau ist Intuition? Wie erkenne ich sie? Darf ich der Stimme meines inneren Bewusstseins / meines Herzens folgen und vertrauen?

Diese und viele Fragen mehr werden im Workshop behandelt.

Warum Intuition so wichtig ist.
Was Hellsinne mit deiner Intuition zu tun haben.
Was der Unterschied zwischen deinen Gedanken und deiner Intuition ist.
Wie du deine Intuition entwickeln kannst.
(Mit Übungen für dich alleine oder zweit oder mehreren.)
Wie du achtsam und dankbar deine Intuition annehmen darfst.
Wie du deine Intuítion in dein Leben einbinden kannst.

Gelebte Intuition kann dir zu neuem Glück und Wachstum verhelfen.

Gesa Grünewald von „Gesa`s LebensSchmiede“ bringt dir das Thema Intuition in diesem Workshop näher. Lass dich bewusst – und auch intuitiv 😉 – darauf ein und lerne dich ein bisschen mehr kennen.

Wann: Freitag, der 13. August (Dieses Datum ist intuitiv gewählt.)
Um 19:15 Uhr bis 21:15 Uhr
Wo: Studio 24, Auerfeldstr. 24, Rückgebäude, 81541 München
Kosten: 10 € für Vereinsmitglieder des Münchner Zentrums für Hochsensibilität e.V., 15 € für alle anderen

Der Betrag ist bei der Veranstaltung bar und bitte passend zu entrichten.

Anmeldung bitte ausschließlich bei Gesa Grünewald unter gesa.gigi@gmail.com. Hier können auch alle Fragen ebenso wie unter 0152 58735179 (auch WhatsApp) beantwortet werden.

Vergangene Events

Gruppentreffen im Juli – Thema: Intuition

Datum: Juli 21, 2021

Uhrzeit: 19:15

Ort: Studio 24, Auerfeldstr. 24, 81541 München

Vereinsveranstaltungen

third-eye-2886688_1920

Ein jeder kennt das gewisse „Bauchgefühl“, welches uns manchmal sagt, was wir zu tun hätten.
Wir haben drei Möglichkeiten: Erstens ignorieren, zweitens bemerken und dennoch nicht danach handeln, drittens anerkennen und dem nachgeben.

Es ist oft situationsgeschuldet, ob wir uns auf diese gegebene Intution einlassen oder nicht.
Was aber genau ist Intuition?

Laut Definition:
Intuition ist die Fähigkeit, Einsichten in Sachverhalte, Sichtweisen, Gesetzmäßigkeiten oder die subjektive Stimmigkeit von Entscheidungen zu erlangen, ohne diskursiven Gebrauch des Verstandes, also etwa ohne bewusste Schlussfolgerungen. Intuition ist ein Teil kreativer Entwicklungen.
Kreativität ist uns Hochsensiblen im besonderen fast schon angeboren. Wie ist das mit der Intuition?

Dürfen wir uns unbedarft darauf verlassen oder ist die oft folgende Diskussion mit dem Verstand notwendig?
Wie kann ich meine Intuition steigern?

Welche Erfahrungen hast du gemacht? Wir freuen uns auf regen Austausch zu diesem immer wieder bewusst werdenden Thema.

Anmeldung ist wegen begrenzter Teilnehmerzahl notwendig unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de

Einführungsveranstaltung exklusiv für Mitglieder und Interessenten des Münchner Zentrums für Hochsensibilität e.V.

Datum: Juli 14, 2021

Uhrzeit: 19:30

Ort: Zoom

Vereinsveranstaltungen

Saskia meditiert mit dem Zentrum fuer Hochsensibilitaet

Gerade für Personen mit sensorischer Verarbeitungssensitivität/Hochsensible bieten Meditation und Achtsamkeit hervorragende Chancen, dem eigenen Nervensystem Wellness zu bieten, mehr Gelassenheit und Freude ins eigene Leben zu holen, sich neue Entscheidungsräume zu schaffen und das eigene Leben entlang der eigenen Bedürfnisse auszurichten.

Saskia Ettling bringt all diese schönen Vorzüge ab August mittels monatlichen Workshops den Mitgliedern und Interessenten des Münchner Zentrums für Hochsensibilität e. V. näher.

Saskia ist Lehrerin für Achtsamkeit und Meditation. Impulse zieht sie hauptsächlich aus der buddhistischen Psychologie und der hawaiianischen Weisheitslehre Huna.
Ihr eigener Lebensweg hat sie unter anderem gelehrt: Wer Lebensfreude, Licht und Leichtigkeit sucht, sollte keine Angst davor haben, sich auf geschickte Art mit Traurigkeit, Schatten und Schwere auseinanderzusetzen, um so echten Wandel zuzulassen.

Lernt Saskia und ihr Programm  am 14.07. um 19:30 Uhr kennen. Wir freuen uns auf euch. Bei dieser Veranstaltung erklärt sie das Programm für die kommenden Monate, beschreibt ihren Ansatz und klärt alles Organisatorische.

Kosten: kostenlose Einführungsveranstaltung

Zoom-Infos:
https://us02web.zoom.us/j/87519474306?pwd=Szdmbjd6SFBGTDhka2VGWVlZdGRNQT09
Meeting-ID: 811 8250 2553
Kenncode: 196926

Alle Fragen könnt ihr an diesem Tag Saskia direkt stellen. Allein sie ist Ansprechpartnerin für diese Veranstaltung.

Schamanisch-meditativer Spaziergang durch den Perlacher Forst

Datum: Juni 26, 2021

Uhrzeit: 14:00

Ort: „Noah ́s Eiswelt“ am Mangfallplatz

Vereinsveranstaltungen

Perlacher-Forst-Spaziergang

Treffpunkt für diesen Spaziergang ist die Eisdiele „Noah ́s Eiswelt“ am Mangfallplatz.
(Endstation U1, Ausgang am Ende des Zuges)

Geplant ist ein meditativer Spaziergang, bei dem man alle Sorgen und Nöte loslassen und für einige Stunden einfach mal wieder ein lebendiger Teil von Mutter Natur werden kann.

Unterschiedliche schamanische Achtsamkeits- und Wahrnehmungsübungen werden während des Weges unsere Sinne beleben und uns wieder im Hier und Jetzt ankommen lassen. Unsere Hochsensibilität, strapaziert und überfordert vom lauten und hektischen Stadtleben, nimmt die Natur wieder in all ihrer Lebendigkeit, Schönheit und Ursprünglichkeit wahr und wir laufen gemeinsam durch den Frühlingswald, einfach um zu entspannen, mit allen Sinnen zu genießen und um neue Kraft zu tanken.

Der Weg führt auf verschwiegenen Schleichwegen abseits der Massen durch den Perlacher Forst Richtung Grünwald bis zur Großhesseloher Brücke. Von da aus geht es dann am Isarhochufer zum Biergarten Menterschwaige zur gemütlichen Einkehr.

Von der Straßenbahnhaltestelle Menterschwaige fahren wir mit der Linie 15/25 wieder zurück.

Geplant sind – in aller Ruhe – etwa 4 Stunden, da Loslassen und Genießen seine Zeit braucht.
Anmeldung ist wegen der begrenzten Teilnehmerzahl notwendig unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de

Wie stärke ich mein hochsensibles Kind? – Teil 2

Datum: Juni 19, 2021

Uhrzeit: 16:00 - 17:30

Ort: Online

Vereinsveranstaltungen

Mädchen mit Alice Wunderhaus

Vortrag von Melanie Santa Vita, Diplomsozialpädagogin (FH), Lerntherapeutin (IFLW) und Buchautorin

Teil I dieser Vortragsreihe vom 8. Mai hatte zum Inhalt:
Was ist Hochsensibilität? Welche Themen gehen damit einher? Umgang mit Alltagssituationen wie starke Emotionen, Ängsten (hohes Sicherheitssystem) etc. Praktische Hilfen, Strategien

Teil II wird sein:
Vertiefung von Alltagssituationen / Strategien / Corona / und was sich dann aus Teil I sonst noch ergibt. Genaueres wird zeitnah bekanntgegeben. Dieser Vortrag ist in sich abgeschlossen. Die Teilnahme des Vortrags, Teil 1, ist keine Voraussetzung und auch nicht notwendig.

Die Lerntherapeutin Melanie S. Vita berichtet aus ihrer Praxis authentisch und lebensnah von ihren Erfahrungen mit Hochsensibilität speziell bei Kindern und Jugendlichen. Sie liefert viele praktische Tipps und Tricks für den Alltag. Auch das Thema „Corona und die Kinder“ bezieht Melanie S. Vita mit ein. Sie ist selbst Mutter und weiß um diese speziellen Herausforderungen und To-do`s.

Hochsensible Kinder und Jugendliche wollen wissen, warum sie so ticken – und dass ihre besondere Feinfühligkeit etwas Gutes ist.
Lassen Sie einen Perspektivwechsel zu – “anders lebendig, lebendig anders”. Lernen Sie die Sichtweise Ihres Kindes kennen und verstehen!
Vortrag mit anschließender Frage-Antwort-Runde.

Falls Sie spezielle Fragen haben (auch die aktuelle Situation betreffend) schreiben Sie uns diese bitte vorab bis spätestens eine Woche vor dem Termin, damit sie gezielt einbezogen werden können, an kontakt@muenchen-hochsensibel.de.

Wann: Samstag, 19. Juni 2021
Zeit:     16 – 17:30 Uhr
Online über Zoom

Kostenbeitrag 15 € für Vereinsmitglieder, 20 € für alle anderen
Anmeldung bitte unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de. Nach Zahlungseingang (Überweisung) wird der Zugangslink versendet.
Dieser Vortrag spricht in erster Linie die Eltern an. Nach eigenem Ermessen können Kinder ab dem 14. Lebensjahr daran teilnehmen.

Gruppentreffen

Datum: Juni 16, 2021

Uhrzeit: 19:15

Ort: Studio 24, Auerfeldstr. 24, Rückgebäude (die kleine Treppe hinunter, linke Tür), 81542 München

Vereinsveranstaltungen

sunset-570881_1920

Ihr lieben Hochsensiblen,

wie bereits angekündigt, dürfen wir uns nicht nur draußen, sondern auch drinnen wieder treffen.
Auch den Treffpunkt haben wir wieder bestätigt bekommen, wie gehabt ist dies das Studio 24.

Weil die Freude so groß ist, wollen wir gleich dies zum Thema für das erste Treffen nach dieser langen Zeit machen.

Wie drückst du als Hochsensibler Freude aus?Gehst du vollkommen hemmungslos aus dir raus und hüpfst lachend wie ein kleines Kind herum?
Oder fühlst du nur für dich, in deinem stillen Kämmerlein, ohne dass es andere mitbekommen, die Facetten der Freude?
Kitzelt es dir dabei im Bauch, wie wenn die Schmetterlinge starten? Schießt dir Freude direkt ins Herz und flutet deine Gefäße?
Laufen dir die Freudentränen herunter und schämst du dich deswegen oder ist es dir egal?

Wie gehst du mit Freude um?
Sammelst du kleine, schöne und alltägliche Augenblicke für „schlechtere Zeiten“?
Teilst du gerne Freude oder genießt sie lieber alleine?

Wann empfindest du Freude? Gerade Hochsensible stürzen sich nicht unbedingt auf den großen Kick, sondern suchen ihr Glück in den Kleinigkeiten. Wie ist es bei dir?

GruppentreffenLasst uns unsere Freude des Wiedersehens und all die anderen kleinen Freuden teilen.

Spaziergang von Pasing nach Obermenzing in den Biergarten Fasanerie

Datum: Juni 12, 2021

Uhrzeit: 14:00

Ort: Pasing Bahnhof Nordseite, Eisdiele Buongiorno, August-Exter-Straße 3

Vereinsveranstaltungen

Schlosspark_Nymphenburg_Pagodenburger_Tal-2

Gerne möchten wir wieder mit Euch München und Umgebung erkunden. Unser Mitglied Martin hat den folgenden Spaziergang vorgeschlagen.

Als Treffpunkt haben wir uns die Eisdiele Buongiorno (August-Exter-Straße 3) ausgesucht. Mit oder ohne Eis geht es dann von dort an der Pasinger Fabrik vorbei zum Nymphenburger Kanal. Dem Kanal folgen wir bis in den Nymphenburger Schlosspark. Von dort geht es am Hartmannshofer Bächle bis zum Biergarten Fasanerie, wo wir die Wanderung ausklingen lassen können.

Geplant sind für den Weg mit Pausen 2,5 bis 3 Stunden.
Rückwegmöglichkeiten: Bus 164/165 ab Untermenzinger Str., Trambahn 17 ab Amalienburgstr.

Bitte meldet Euch für den Spaziergang unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de .

Flüsterstunde – „Verbundenheit – das neue Wir“

Datum: Mai 31, 2021

Uhrzeit: 19:00 - 20:30

Ort: Online

Vereinsveranstaltungen

Es gibt viele Weg aus der aktuellen Krise. Des Beste wäre die Chance zu ergreifen, aus dem „isolierten Ich“ ein „verbundenes Wir“ zu machen. Welche Möglichkeiten bieten sich speziell für Hochsensible, sich hier einzubringen?

Wie schaffen es Hochsensible, sich positiv auf sich zu fokussieren und zugleich andere zu motivieren und auch als Vorbild zu dienen?

Besonderes Einfühlungsvermögen zeichnet viele Hochsensible aus. Oft füllen wir Lücken, ohne dass andere das überhaupt mitbekommen.
Die Visionen für eine gesunde, hoffnungsvolle Welt im harmonischen Miteinander sind groß. Welche sind deine eigenen? Möchtest du dich mit anderen darüber austauschen?

Kreativität ist eine Gabe, zu der viele Hochsensible besonderen Zugang haben. Wie kreativ bist du? Lebst du dich vollkommen aus? Wonach sehnst du dich? Kannst du deine Ziele alleine erreichen oder suchst du Unterstützung? Kannst du anderen Hilfe anbieten?

All diese Fragen werden wir erörtern und freuen uns über regen Erfahrungsaustausch.

Flüsterstunde – Berufswahl von Hochsensiblen

Datum: Mai 14, 2021

Uhrzeit: 19:00

Vereinsveranstaltungen

Gibt es spezielle Berufe / Berufssparten, die besonders für Hochsensible geeignet sind? Wie schaffen wir es, unsere „Berufung“ zu finden und auch zu verwirklichen?
Angestellt oder besser doch selbständig – wo fühlst du dich wohler?

Den Einwahllink bekommt ihr nach der Anmeldung unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de

Wir freuen uns auf regen Austausch.

Diskussionsrunde „Hochsensible und die Corona-Politik“

Datum: Mai 10, 2021

Uhrzeit: 19:00 - 20:30

Ort: Online

Vereinsveranstaltungen

Diskussionsrunde

Liebe Hochsensible,
das Corona-Krisen-Jahr stellt auch den Verein immer wieder vor neue Herausforderungen. Wir wollen gerne mit den Bedürfnissen der Zeit gehen und euch diese Diskussionsrunde anbieten.

Es scheint, dass auch in unserer Gruppe der Ruf nach Austausch zu politischen Themen Corona betreffend immer lauter wird. Auch wenn dies nicht explizit mit Hochsensibilität zu tun hat, so spüren wir alle die Auswirkungen und es entsteht Redebedarf.

Bislang hat sich der Vorstand von jeglicher politischer Stellungnahme distanziert. Es liegt uns auch weiterhin fern, in irgendeine Richtung Stellung zu beziehen. Wir sind frei von (Vor-)Urteilen zu jeglichen Parteien ebenso wie Religionen oder Nationalitäten. Das wird auch so bleiben. Allein der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt, im Speziellen der hochsensible Mensch mit all seinen Gaben, Fähigkeiten und Herausforderungen.
Nichtsdestotrotz möchten wir Interessierten eine Plattform anbieten, wo sie sich auch diesbezüglich austauschen können.

Jeder darf gerne seine Ansichten kundtun und sich mit dem gewohnten Respekt austauschen. Allein das erwarten wir von jedem Diskussionsteilnehmer. Die Diskussion soll von Fakten geprägt sein und nicht Allgemeinplagiate zum Besten geben. Jede Darstellung wird von anderen akzeptiert.

Bitte meldet euch an unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de, damit wir euch den Link schicken können.

Wie stärke ich mein hochsensibles Kind? – Teil 1

Datum: Mai 8, 2021

Uhrzeit: 16:00 - 17:30

Ort: Online

Vereinsveranstaltungen

Mädchen mit Alice Wunderhaus

Vortrag von Melanie Santa Vita, Diplomsozialpädagogin (FH), Lerntherapeutin (IFLW) und Buchautorin

  • Reagiert Ihr Kind stark auf Sinneseindrücke?
  • Zieht es sich häufig zurück und reagiert ängstlich auf Veränderungen?
  • Kommt es in hektischer lauter Umgebung wie einem Restaurant nicht zur Ruhe?
  • Verstummt es im Kindergarten und schottet sich von anderen Kindern ab?
  • Ist es von den Eindrücken und der Reizüberflutung in der Schule überfordert?
  • Wählt es sich seine wenigen Freunde sorgfältig aus oder ist es gar ein Einzelgänger?
  • Leidet es unter Ungerechtigkeiten, die anderen widerfahren?

Dann besteht die Möglichkeit, dass Ihr Kind hochsensibel ist. Diese ganzheitliche Wahrnehmungsfähigkeit ist auch oft mit einem großen Ideenreichtum, viel Kreativität und ausgeprägten empathischen Fähigkeiten verbunden.

Die Lerntherapeutin Melanie S. Vita berichtet aus ihrer Praxis authentisch und lebensnah von ihren Erfahrungen mit Hochsensibilität speziell bei Kindern und Jugendlichen. Sie liefert viele praktische Tipps und Tricks für den Alltag. Auch das Thema „Corona und die Kinder“ bezieht Melanie S. Vita mit ein. Sie ist selbst Mutter und weiß um diese speziellen Herausforderungen und To-do`s.

Hochsensible Kinder und Jugendliche wollen wissen, warum sie so ticken – und dass ihre besondere Feinfühligkeit etwas Gutes ist.

Lassen Sie einen Perspektivwechsel zu – “anders lebendig, lebendig anders”. Lernen Sie die Sichtweise Ihres Kindes kennen und verstehen!

Vortrag mit anschließender Frage-Antwort-Runde.

Falls Sie spezielle Fragen haben (auch die aktuelle Situation betrefffend) schreiben Sie uns diese bitte vorab bis spätestens eine Woche vor dem Termin, damit sie gezielt einbezogen werden können, an kontakt@muenchen-hochsensibel.de.

Wann: Samstag, 8. Mai 2021
Zeit:     16 – 17:30 Uhr
Online über Zoom

Kostenbeitrag 15 € für Vereinsmitglieder, 20 € für alle anderen
Anmeldung bitte unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de. Nach Zahlungseingang (Überweisung) wird der Zugangslink versendet.
Dieser Vortrag spricht in erster Linie die Eltern an. Nach eigenem Ermessen können Kinder ab dem 14. Lebensjahr daran teilnehmen.

In Folge gibt es einen weiteren Vortrag am 19. Juni, der auf den ersten Teil aufbaut. Sollten in der Anwendung der Strategien von Melanie Vita weitere Fragen auftauchen, können diese hier gerne beantwortet werden. Genaueres wird zeitnah bekanntgegeben.