Spaziergang im Wald in Verbundenheit mit Kunst und Achtsamkeit

Datum: Juli 31, 2021

Uhrzeit: 14:00

Ort: Höglwörther Straße in die Inninger Straße

Vereinsveranstaltungen

Als Trio (Martin M., Saskia und Gesa) laden wir euch ein, diesem besonderen Spaziergang im südlichen Teil des Sendlinger Walds beizuwohnen.

„Die Langzeitvernissage beginnt, wenn die Besucher mit einer positiven Absicht zwischen die Bäume treten“, sagt Lore Gallitz, die Organisatorin von „Südpart“. Vierzehn Installationen im Sendlinger Wald laden dazu ein, gefunden zu werden. Für das ungeübte Auge ist das manchmal gar nicht so leicht, aber Hochsensible sind dafür prädestiniert. Wenn z. B. drei kunstvoll geschwungene Kugeln versteckt zwischen Ästen hängen oder der Besucher auf den „Zapfenfluss“ stößt, dann erkennt er den Wald selbst als das eigentliche Kunstwerk.

Macht euch mit uns gemeinsam auf die Suche und verbindet dies mit besonderen Achtsamkeitsübungen, angeleitet von Saskia, die uns bereits seit Kurzem durch ihre Meditationen für Hochsensible führt.

Wann: Samstag, 31.7.2021
um 14 Uhr
Treffpunkt: öffentliches WC im Südpark
Von der Höglwörther Straße in die Inninger Straße in den Südpark einbiegend gibt es nach ca. 300 m links ein öffentliches WC.

Öffentlich erreichbar mit dem Bus 132, Haltestelle „Südpark“ oder „Aichacher Straße“. Das ist relativ gleich entfernt. Oder den Bus 63, Haltestelle „Höglwörther Straße“, ist aber etwas weiter weg.
Direkt an der Höglwörther Straße (vor oder nach der Zielstattstraße, je nachdem von welcher Seite ihr kommt) gibt es den Südpark Parkplatz.

Anmeldung bitte zeitnah unter anmeldung@muenchen-hochsensibel.de

Wer möchte, kann sich gerne eine Brotzeit mitnehmen, die wir nachher gemeinsam (unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygieneschutzmaßnahmen) in der Wiese verspeisen. Ev. ist auch eine Sitzunterlage nicht verkehrt.

Wir freuen uns auf euch!